Pädagogischer Qualitätsbegleiter

Seit 2015 bietet das Ministerium für Arbeit, Soziales und Familien das Projekt des pädagogischen Qualitätsbegleiters, kurz PQB an.

Für unser Haus war dies gerade der Zeitpunkt des Leitungswechsels. Wir nutzen die Chance durch die Begleitung des PQB unsere Arbeit zu überdenken, Gutes und Bewährtes zu festigen und eine gemeinsame Richtung zu entwickeln.

Als erstes Thema wählten wir das Thema „Regeln im Haus auf ihre Sinnhaftigkeit überprüfen“. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg einengende Regeln abzuschaffen, wichtige Regeln gemeinsam mit Kindern aufzustellen. Schnell waren wir bei dem wichtigen Bereich aus dem Bayerischen Bildung- und Erziehungsplan „Partizipation“. Es wurde in den Teamsitzungen, Fortbildungstagen, Workshops und den Hospitationstagen ersichtlich, dass viele Bereich aus dem BEP ineinandergreifen und nicht gesondert behandelt werden können.

Ergebnisse der sehr intensiven Arbeit mit Herrn Heller, unserem PQB sind z. B.

  • regelmäßige Kinderkonferenzen
  • Kinderbefragungen
  • Erarbeitung unseres aktuellen Eingewöhnungsmodelles
  • Struktur für Entwicklungsgespräche
  • Gleitendes Frühstück im Kindergartenbereich

Das Modell wird vom IFP (Institut für Frühpädagogik) evaluiert und begleitet.