Kneippzertifizierung

Um die Zertifizierung „anerkannte Kneippeinrichtung“ zu behalten, müssen wir vorgegebene Richtlinien erfüllen. Diese sind:

  • Mindestens 50 % der MA müssen das Zertifikat „anerkannter Kneippgesundheitspädagoge“ haben.
  • Alle ausgebildeten Erzieher bringen einmal jährlich einen Nachweis über eine fachbezogene Fortbildung an der SKA oder anderen autorisierten und anerkannten Anbietern mit 4 Lerneinheiten.
  • Die Angebote zur Kneippschen Gesundheitslehre müssen dokumentiert werden.
  • Alle zwei Jahre wird ein Nachweis über die Erfüllung der genannten Kriterien schriftlich erbracht. (Selbstauskunft)
  • Alle 4 Jahre findet ein Audit durch eine von der Kneippakademie bestimmte qualifizierte Fachkraft statt.
  • Die Kita muss Mitglied in einem Kneippverein oder dem Kneippbund sein.

 

In den letzten Wochen haben vier Mitarbeiterinnen mit viel Motivation das Seminar in Bad Wörishofen, der Wirkungsstätte von Sebastian Kneipp, erfolgreich absolviert.

 

Zertifizierte Kneipp-Gesundheitserzieherinnen: Nicole Müller, Brigitte Kappel, Angela Franz, Melanie Köhler

 

Ausgerüstet mit neuen Ideen, aktuellen wissenschaftlichen Ergebnissen und viel Arbeitsmaterial geht es sofort an die Umsetzung. Zusammen mit den bereits zertifizierten Kolleginnen im Haus wird derzeit der Jahresplan für 2017/18 erstellt. Die Kneipp-Gesundheitslehre soll im Alltag gelebt werden und für Kinder, Eltern und Mitarbeiter zum Selbstverständnis werden. Eltern sind eingeladen, zum Beispiel das erfrischende Armbad im Eingangsbereich täglich zu nutzen.