Der Jahreskreis - bildlich dargestellt

In den Monaten November und Dezember dürfen die Kinder im Kinderhaus Regenbogen zahlreiche Feste erleben.

Leider konnten wir Eltern und Gemeinde heuer nicht in die Feierlichkeiten einbeziehen. Doch für die Kinder fanden St. Martin, Nikolaustag und die Adventszeit (fast) wie gewohnt statt.

Ein besonderes Erlebnis waren die staunenden und entdeckenden Momente vor dem Diorama, dass Herr Vollrath liebevoll aufgebaut hat.

Sowohl die Martinslegende als auch die Legende vom Hl. Nikolaus und dem Getreideschiff und die Geschichte von den drei armen Mädchen, denen Nikolaus geholfen hat waren bis ins Detail mit Playmobilfiguren dargestellt.

Täglich trafen sich Kinder vor dem Glaswürfel um immer wieder etwas Neues zu entdecken und sich gegenseitig zu erzählen. Oft sangen die Kinder dort auch die Martins- und Nikolauslieder – ohne Hilfe der Erwachsene. Diese konnten aus den Erzählungen der Kinder gut heraushören, was an Inhalt wichtig für die Kinder ist und sie sich behalten haben.

Die Weihnachtsgeschichte hat Herr Vollrath zum dritten Advent aufgebaut. Durch die Schließungen der Kitas hatte die Großzahl der Kinder „nur“ zwei Tage Zeit um die Szenen genau zu betrachten. Da in der Notbetreuung Kinder im Haus sind, lässt Herr Vollrath das Diorama bis zum Januar stehen. Herzlichen Dank dafür.

Für die Kinder, die während der Notbetreuung daheim sind, haben wir das Diorama in unseren digitalen Adventskalender eingebaut. Fragen regen dazu an, genau hinzuschauen um die richtigen Antworten zu finden. Die Antwortscheine können bis zum 10.1. im Kinderhaus abgegeben werden. Unter allen richtigen Fragenbögen wird ein kleiner Preis verlost.

Wir freuen uns darüber, dass Herr Vollrath uns immer wieder sein Hobby zur Verfügung stellt und damit unsere Arbeit bereichert. Kinder und Pädagogen aus dem Haus Regenbogen sagen DANKE SCHÖN!

 Brigitte Kappel
Kinderhausleiterin